Ehrenmitglieder

Herr Dr.-Ing. W. Göttlicher

 Als Geschäftsstellenleiter der EEI hielt er es für selbstverständlich, das Engagement und die Aktivitäten von Studierenden für unsere Universität und für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen zu fördern, wo immer es möglich ist. Mit Herrn Göttlicher wurde die enge und gute Zusammenarbeit, die zwischen der Geschäftsstelle und der ETG Kurzschluss besteht, aufgebaut. Gemeinsam wurden unzählige Hauptstudiums-Informationsveranstaltungen durchgeführt (heute Bachelor-Informationsveranstaltung) sowie das Erstsemester-Wochenende initiiert.

Herr Prof. Dr.-Ing. G. Herold

 Prof. Herold war Inhaber des Lehrstuhls für Elektrische Energieversorgung (jetzt Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme), an welchem die ETG früher mit ihrem Büro beheimatet war. Dank seiner Unterstützung lief das Leben zwischen EEV-Lehrstuhl und ETG reibungslos. Durch die von Ihm zur Verfügung gestellte Infrastruktur konnte die ETG Kurzschluss erst wachsen und gedeihen und dadurch ihre jetzige Größe erreichen. Für die schöne Zeit an seinem Lehrstuhl möchten wir uns hiermit nochmals bedanken.

Herr Prof. em. Dr.-Ing. Hosemann († 2016)

 Prof. Hosemann gründete 1989 mit interessierten Studenten und Gleichgesinnten die ETG Kurzschluss. Gemeinsames Ziel war es, der Entfremdung und Anonymität im Universitätsbetrieb entgegenzuwirken, einander mit den eigenen Schwierigkeiten des Lernens und Lehrens vertraut zu machen und noch besser auf das Berufsleben vorzubereiten. Hierbei setzte er sich für eine enge und nutzbare Zusammenarbeit mit dem VDE Nordbayern ein. Seine Emeritierung hat seine Sympathien für die ETG Kurzschluss nicht beeinträchtigt.

Herr Dipl.-Ing. Laube

 Hr. Laube, Jahrgang 37, studierte an der TH Aachen Elektrotechnik. Er arbeitet bei Siemens im Bereich Elektroausrüstung für das industrielle Anlagengeschäft im In- und Ausland. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement im VDE, dessen Vorstand er seit 1978 in verschiedenen Bezirken angehört hat. So wirkte er 1991/92 als 1. Vorsitzender des VDE Verbandes Nordbayern und unterstütze in seiner Position die ETG Kurzschluss nach Kräften.

Herr Dipl.-Ing. Menzel († 2004)

Herr Menzel war Jungmitgliederbeauftragter im VDE Nordbayern. 1989 hat er in dieser Funktion zusammen mit Herrn Prof. Dr. Hosemann und Herrn Prof. Dr. Brand die ETG Kurzschluss gegründet. Bis 1999 war er General Manager bei der Siemens Transformer Company (STC) in Jinan. Besonders zu erwähnen sind seine außergewöhnlich guten Kontakte zu bayerischen Politikern und sein immerwährender Einsatz für die ETG Kurzschluss. Zu unserer tiefsten Trauer ist Herr Menzel im Oktober 2004 plötzlich und unerwartet verstorben. Wir werden ihn stets in bester Erinnerung halten.

Wir, die ETG-Kurzschluss, möchten uns bedanken. Danke Herr Menzel für die Initiierung und Mitbegründung der ETG. Danke für das engagierte Ausfüllen Ihrer Ehrenmitgliedschaft, welche dazu beigetragen hat, die ETG in verschiedensten Belangen weiterzuentwickeln. Danke, dass sie unsere Chinaexkursion angeregt haben. Danke für das unermüdliche Engagement für die Chinagruppe, sei es die Vermittlung von Ansprechpartnern in Deutschland und China, die Unterstützung mit Tipps und Tricks, das Trainieren überlebensnotwendiger Fertigkeiten beim Vorbereitungsessen oder die finanziellen Zuschüsse, die uns die Exkursionen überhaupt erst ermöglicht haben. Danke auch für die Unterstützung in studiennahen Dingen wie die Praktikumssuche oder die eine oder andere Einladung am ETG-Stammtisch. Vielen Dank Herr Menzel, wir werden Ihre außergewöhnliche Art sehr vermissen.

Herr Dipl.-Ing. O. Stottok

Herr Dipl.-Ing. Bernd O. Stottok ist Gründungsmitglied der ETG Kurzschluss. Er bekleidete von 1989 bis 1992 den Posten des Kassenwarts. Auch nach Beendigung seines Studiums engagierte er sich in vielfältigster Weise für die ETG Kurzschluss: Er stand regelmäßig als Kassenprüfer zur Verfügung und unterstützt unsere Arbeit, indem er stets bereit ist, Vorträge auf unseren Veranstaltungen zu halten, in denen er sein Wissen aus der Berufspraxis an die Studenten weitergibt. Im Besonderen ergänzt er die Firmenkontaktmesse Contact und die Hauptstudiumsinformationsveranstaltung für Viertsemester um wertvolle Beiträge.

Herr Prof. Dr.-Ing. G. Roppenecker

 Herr Prof. Dr.-Ing habil. Günter Roppenecker ist seit 1999 Fördermitglied der ETG Kurzschluss und seit 1998 Inhaber des Lehrstuhls für Regelungstechnik an der Universität Erlangen Nürnberg. In dieser Position unterstützte er recht bald die ETG Kurzschluss, ganz besonders durch die Bereitstellung der Infrastruktur seines Lehrstuhls. Das Zimmer der ETG ist dort seit 2000 untergebracht. Außerdem darf die ETG viele Einrichtungen mitbenutzen, z.B. den Kopierer, das Rechnernetz, den Seminarraum - um nur einige zu nennen. Ohne diese Unterstützung wäre die Arbeit der ETG in gewohnter Form nicht möglich.

Herr Dr.-Ing. J. Weinzierl

 Herr Dr.-Ing. Weinzierl promovierte 2003 am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik der Universität Erlangen-Nürnberg und forschte dort bis 2008 an abbildenden Mikrowellen- und Millimeterwellensystemen. Anschließend leitete er bis 2013 die Geschäftsstelle des Departments Elektrotechnik - Elektronik und Informationstechnik. Er hat für die ETG immer ein offenes Ohr und ist stets bemüht uns im Rahmen seiner Möglichkeiten in allen Belangen zu unterstützen.


Herr Robert Manger

 Herr Robert Manger war seit 2005 als Personalmanager bei zwei Förderfirmen der Ansprechpartner der ETG Kurzschluss. Während seiner Tätigkeit bei der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG trat diese als Fördermitglied der ETG Kurzschluss bei. Nach seinem Wechsel zur Leoni AG bewirkte er innerhalb kurzer Zeit ebenfalls einen Beitritt der Leoni AG als Fördermitglied. In seiner Position als Firmenvertreter, sowie als Freund des Vereins, unterstützte er die ETG Kurzschluss bei diversen Großveranstaltungen, sowie der jährlichen China-Exkursion und trug mit seinem Engagement zu deren Erfolg bei. Dank seiner Unterstützung in den letzten zehn Jahren vereinfachte sich die Arbeit der ETG Kurzschluss erheblich.