Ein-Tages-Exkursion zu Siemens Medical Solutions

nach Kemnath und Forchheim
Wann:
21.06.2005 08:00
Veranstaltung endet voraussichtlich:
21.06.2005 17:00

Veranstaltungsort:
Cauerstrasse hinter den E-Technik-Türmen


Veranstaltungsbeschreibung:
Diese Exkursion rund um Siemens Medical Solutions (Med) findet bei zwei Siemens Standorten statt.
Wir starten um 8 Uhr mit dem Bus ab Erlangen und fahren zunächst nach Kemnath:

Das 1962 gegründete Komponentenwerk in Kemnath ist mit seinen 950 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der nördlichen Oberpfalz. Aufgrund seiner Kundenorientierung, seines ehrgeizigen Qualitätsanspruchs und seiner Innovationsfähigkeit ist das Geschäftsgebiet Components ein begehrter Partner für den medizintechnischen Weltmarkt.
Die Produktpalette reicht von Komponenten für analoge und digitale Röntgenaufnahmeplätze über Boden- und Deckenstative zu Rasterwandgeräten, Tiefenblenden und Kassettenladen. Auch die Montage und Inbetriebnahme von Systemen beim Arzt vor Ort und die Entwicklung von Imaging Devices gehört zu den vielseitigen Kompetenzen des Komponentenzentrums Kemnath.

Dort werden wir auch zu Mittag speisen können und danach geht es schon wieder zurück - allerdings mit einem Zwischenstop so gegen 15 Uhr in Forchheim:

Dort wurde am 18. November 1994 offiziell die neue Fabrik zur Herstellung von Computertomographen für Diagnostik und Therapieplanung sowie die erweiterte Angiographie-Fertigung eröffnet. Damit verlängerte sich das so genannte "Medical Valley" Nürnberg-Fürth-Erlangen bis nach Forchheim.
An diesem Standort wurden die Geschäftsgebiete Computertomographie (CT) und Röntgenangiographie (AX) konzentriert. Siemens gehört weltweit zu den führenden Anbietern dieser High-Tech-Systeme und beliefert den gesamten Weltmarkt von Forchheim aus. Die Fertigungsanlagen bieten mit der prozessorientierten Fertigungsanlage, der technischen Entwicklung, dem Vertrieb und sämtlichen begleitenden Funktionen rund 1400 Arbeitsplätze. Das CT-Zentrum ist die einzige Fabrik für Computertomographen in Europa. Das Geschäftsgebiet Angiographie- und Röntgensysteme (AX) stellt hochmoderne Angiographieanlagen zur Darstellung von Gefäßen her, ebenso analoge und digitale Röntgensysteme. In einem branchenübergreifenden Wettbewerb wurde das Geschäftsgebiet von der Unternehmensberatung A.T. Kearny, Chicago und der Fachzeitschrift "Produktion" als "Fabrik des Jahres 2003" ausgezeichnet.

Der Bus wird wie immer ab ca. 7.45 Uhr bereitstehen. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Preise:
ETG-Mitglieder: 5,00€
Nicht-ETG-Mitglieder: 10,00€

Anmeldung für diese Veranstaltung:

Der Anmeldezeitraum ist überschritten.

Falls es noch Fragen gibt, Ansprechpartner für diese Veranstaltung ist der ETG-Vorstand mit der E-Mail-Adresse:


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information